Über mich

Katzen begleiten mich schon mein ganzes Leben und ich habe wohl fast alle Arten des Zusammenlebens mit ihnen mitgemacht: von den reinen Freigängern, die nur Zugang zur Scheune hatten, über die Wohnungshaltung mit Freigang bis zur ausschließlichen Wohnungshaltung. Mit meiner aktuellen Katze Leia lebe ich seit nun 17 Jahren zusammen. Katzen waren meine Lehrmeister/innen und sorgten dafür, dass ich mich mit ihrem Wesen und ihrer Natur beschäftigte. Meinem Umfeld blieb diese Passion nicht verborgen und ich wurde oft zu Problemen hinzugezogen. Längst war es Zeit, mein Wissen auf fundierte Füße zu stellen!

20170829-IMG_05042017 und 2018 absolvierte ich erfolgreich das Studium der Tierpsychologie mit dem Schwerpunkt Katze an der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN). Inhalte dieses Studiums sind unter anderem:

  • Tiertraining
  • Kognition bei Tieren
  • Stress und neurobiologische Grundlagen der Emotionen
  • Ethologie der Wild- und Hauskatze – Haltung, Umgang, Lernen
  • Beschäftigung und Spiele für Katzen
  • Verhaltenstherapie – Analyse, Trainings- und Therapietechniken, Verhaltensprobleme und Lösungsansätze

Zusätzlich bilde ich mich regelmäßig zu spezifischen Themen bei renommierten Expertinnen und Experten weiter:

  • Hunde-1×1 für Katzenpsychologinnen
    bei Tiertrainerin Anja Ballwieser
    (August 2018)
  • „Katzenhaltung 2.0“ Angststörungen, umgerichtete Aggression und ihre Folgen, Zwangsstörungen – psychisch oder körperlich
    bei Verhaltensmedizinerin Sabine Schroll
    (September 2018)
  • Alopezie, Schwanzjagen, Stereotypien & Co verstehen und therapieren
    bei Verhaltensmedizinerin Sabine Schroll
    (März 2019)
  • Beschäftigung und Verhaltensanalyse
    Regelmäßige Teilnahme an den Webinaren von
    Katzenverhaltensberaterin Anne-Katrin Mausolf